Ausbildung zum zertifizierten Trainer für RIT-Reflexintegration®

In guter Balance durch die Schulzeit und das ganze Leben

Aktive, menschliche Urreflexe beeinflussen das Verhalten, Lernen und die Motorik von uns und unseren Kindern gleichermaßen.

Ängstlichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, innere und äußere Unruhezustände, Hyperaktivität und fehlende Impulskontrolle sind nur ein paar Beispiel für klassische Auffälligkeiten, die durch Reste aktiver frühkindlicher Reflexe entstehen. 

Mit der Zertifizierung zum Trainer für RIT – Reflexintegration® - lernst du, deine Klienten hocheffektiv, sanft und nebenwirkungsfrei bei eben diesen Auffälligkeiten zu unterstützen. 

Reflexintegration zur Unterstützung ab dem Kindesalter

Diverse Studien haben in den letzten Jahren belegt, dass immer mehr Kinder "auffällig" sind. Sie sind motorisch schlecht entwickelt, können in der Schule kaum stillsitzen, sind impulsiv, ständig in Bewegung und unkonzentriert.

Und viele Eltern stellen sich dann schnell die Frage, ob das eigene Kind krank ist?

Was aber, wenn diese Auffälligkeiten nicht krankheitsbedingt sind, sondern ausgelöst werden von Resten aktiver Urreflexe? 

Genau DAS testen zertifizierte Trainer für RIT-Reflexintegration®.  

Sie stellen fest, ob die Schwierigkeiten tatsächlich von menschlichen Urreflexen verursacht sind und beseitigen diese in einem sanften Bewegungstraining, so dass der Klient in kurzer Zeit eine deutliche Besserung erlebt.  

Die Ausbildung zum zertifizierten Trainer für RIT-Reflexintegration biete ich in Mannheim und Wien an.

"Ich finde es wundervoll, was du mit der Reflexintegration der Welt gibst. Menschen und besonders unsere Kinder stark machen für ihr Leben - das sind Dinge, die wirklich zählen.” 

Leyla T. - Seminarteilnehmerin & Mutter

Seminar RIT 1

Reflexintegration bei Konzentrationsschwierigkeiten, fehlender Impulskontrolle und Hyperaktivität 

Es werden folgende Reflexe behandelt: 

  • Furcht-Lähmungsreflex 
  • Moro-Reflex 
  • Landau-Reflex 
  • Tonischer-Labyrinth-Reflex 
  • Symmetrischer-Tonischer-Nackenreflex (STNR) 
  • Spinaler-Galant-Reflex 
  • Amphibien-Reflex 
  • Babinski-Reflex  

Sie können das Gelernte nach dem Seminar direkt selbständig anwenden.  

Investition: 648,- € zzgl. MwST incl. Handout und Begleitmaterialien und Zertifikat

Ausbildungsorte: Mannheim & Wien

Voraussetzungen: keine  

RIT 1 - Seminarplatz buchen

Seminar RIT 2

Reflexintegration bei Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche und feinmotorischen Problemen  

Es werden folgende Reflexe behandelt:

  • Symmetrischer-Tonischer-Nackenreflex (STNR, zur Korrektur der Akkommodation) 
  • Asymmetrischer-Tonischer-Nackenreflex (ATNR) 
  • Babkin-Reflex 
  • Plantar-Reflex 
  • Saugreflex 
  • Greifreflex 
  • Hochziehreflex

Sie können das Gelernte nach dem Seminar direkt selbständig anwenden.  

Investition: 648,- € zzgl. MwST incl. Handout und Begleitmaterialien und Zertifikat

Ausbildungsorte: Mannheim & Wien

Voraussetzungen: RIT 1 Seminar  

Seminar RIT 3

Reflexintegration als präventives Gruppentraining in Kindergarten und Schule

Inhalt Tag 1:  

Präsentation der zugrundeliegenden Projekten, Ergebnisse der Vergleichsbeobachtungen

8 Trainingsmodule für Kindergarten (Printunterlagen), Präsentationsvorlagen etc. ; Präsentationstraining mit Videofeedback

Inhalt Tag 2:  

8 Trainingsmodule für Grundschule 1. und 2. Klasse (Videotutorials), Präsentationsvorlagen, Angebot und Kalkulation. Präsentationstraining mit Videofeedback  

Sie können das Gelernte nach dem Seminar direkt selbständig anwenden.  

Investition: 498,- € zzgl. MwST incl. Handout und Begleitmaterialien und Zertifikat

Ausbildungsorte: Mannheim & Wien

Voraussetzungen: RIT 1, RIT 2 und RIT-Partnerschaft  

Seminar RIT 4

RIT-Reflexintegration als präventives „Eltern-Kind-Turnen im Breitensport“

Das Konzept umfasst folgende Inhalte:  

  • 8 Module, pro Modul ein Monat, jeweils für eine 45 minütige Sportstunde. 
  • Reflexintegrationsübungen erweitert um sportive Übungen für das Training in der Sporthalle.  

Inhalt des Konzeptordners:  

  • 8 Trainingsmodule, je Modul ein eigenes Handout nach Farben geordnet, in Form von hochwertigen Farbbroschüren mit Ringösung
  • 8 Hausaufgabenblätter die der Verein an die Teilnehmer weitergeben kann (Downloadmöglichkeit) 
  • Eine Urkunde für die Kinder zum Abschluss (Downloadmöglichkeit) 
  • 20 Sportinfo-Flyer; als „Zuckerl“ für die teilnehmenden Kinder Sammelarmbänder in den jeweiligen Modulfarben Ausführlicher Einführungstext 

Investition: 368,- € zzgl. MwSt und Porto  

Hinweis: kein Liveseminar!  

Voraussetzungen: RIT 1, 2, 3 und RIT-Partnerschaft  

RIT präventiv im KiGa &Verein

RIT - Reflexintegration als präventives Bewegungsprogramm in Kindergärten, Schulen und Vereinen 

Schulen, Kindergärten und Sportvereine haben die Möglichkeit, RIT als präventives, 8 monatiges Bewegungsprogramm, angepasst an die jeweilige Altersstufe der Kinder durchzuführen.

Hierbei werden Pädagogen und Trainer in einer Halbtagesschulung für das Training qualifiziert und während des Gruppentrainings vom Lehrtrainer kontinuierlich unterstützt und begleitet.

Das Gruppentraining an Kindergärten und Schulen wird gemäß § 20 SGB zur Förderung von „Präventionsprojekten in Lebenswelten“ seitens der Krankenkassen subventioniert. 

Investition: Gemäß individuell verhandelter Bestandteile des Trainings und Subvention vom Träger der Einrichtung bzw. von den Krankenkassen. 

Termine: Nach individueller Absprache.  

Voraussetzungen: keine

Bitte buchen Sie für nähere Infos einen kostenfreien, unverbindlichen Gesprächstermin.

 

Workshops und Informationsveranstaltungen für Fachpersonal

Die Bedeutung aktiver frühkindlicher Reflexe vor allem dann, wenn sie sich störend auswirken, ist in Fachkreisen inzwischen unbestritten - aber noch nicht an allen Stellen an denen mit "Auffälligkeiten" gearbeitet wird, bekannt.

Um dies proaktiv zu ändern, gestalte ich Workshops, Informationsveranstaltungen, pädagogische Tage, Schulungen und Vorlesungen für therapeutisches und pädagogisches Fachpersonal. 

In der Vergangenheit haben Vorträge und Schulungen bereits in ganzheitlich orientierten Arztpraxen, Kindergärten, als Vorlesungen an pädagogischen Hochschulen und auf pädagogischen Tagen stattgefunden. 


Sie lernen während des Workshops:

  • welche unterschiedlichen Arten von Reflexen es gibt,  
  • welche Auswirkungen aktive frühkindliche Reflexe auf die Motorik, das Lernen und das Verhalten von Kindern haben,  
  • woran die Aktivität von frühkindlichen Reflexen erkennbar ist und was Sie tun können, um betroffene Kinder und ihre Eltern zu unterstützen.
  • Abgrenzung von reflexbedingten Schwierigkeiten zu krankheitsbedingten Problemen,  
  • Ursachen für und Prävention von aktiven Restreaktionen  
  • Darüber hinaus erhalten Sie Einblick in das Trainings-Programm RIT – Reflexintegration, sowie auf Wunsch in die Ausbildungsgänge zum zertifizierten Trainer für Reflexintegration.  

Dauer: Die Dauer des Workshops wird nach individueller Absprache festgelegt (ab 3 Stunden). Der Workshop kann auch in Rahmen eines pädagogischen Tages, etc. erfolgen.  

Zielgruppe: Fachpersonal aus Kindergärten, Schulen, therapeutischen Ausbildungseinrichtungen, Hochschulen und Sportvereinen, die regelmäßig mit Kindern ab dem Kindergartenalter arbeiten bzw. darauf vorbereitet werden und tiefer in die Materie der Reflexintegration einsteigen möchten.  

Investition: Gemäß individueller Absprache von Dauer und Anreise des Trainers.  

Termine: Nach individueller Absprache. Bitte buchen Sie für nähere Infos einen kostenfreien, unverbindlichen Gesprächstermin.

Das sagen die Seminarteilnehmer

Jamie (Trainerin) zur Ausbildung zum Reflexintegrationstrainer

Marina (Trainerin) zur Ausbildung zum Reflexintegrationstrainer 

Tanja (Erzieherin) schreibt zur Ausbildung zum Reflexintegrationstrainer: 

Ich habe bei Britta in Mannheim beide RIT-Seminare absolviert und hatte zuvor wenig Ahnung, was Reflexintegration überhaupt ist. Schon nach den ersten Tagen hat mich Britta mit Ihrem Enthusiasmus begeistert.  

Die Überzeugung, mit der sie die Inhalte vermittelt, ist ansteckend, so dass ich am Ende der Seminare sofort in die Praxis gehen wollte, um das Erlernte auszuprobieren. 

Mein „Probekind“ war und ist mein eigener Sohn, mit dem ich die einzelnen Tests und Übungen durchgeführt habe und immer noch durchführe. Schon nach den Basisübungen bemerkten mein Mann und ich eine Veränderung bei ihm. Er hatte immer mehr Momente, in denen er Verhaltensweisen an den Tag legte, die wir vorher nicht kannten und die wir als äußerst positiv wahrgenommen haben. Z.B. hat er große Schwierigkeiten mit dem Einfühlen in andere Menschen oder seine Gefühle überhaupt zu äußern. Plötzlich kamen von ihm Sätze wie „Das hat mich jetzt geärgert“ oder „Ich habe dich vermisst“, was vorher undenkbar gewesen wäre. 

Rückblickend haben die Seminare in Mannheim bei Britta aber nicht nur meinem Sohn weitergeholfen, sondern sie waren auch eine schöne Selbsterfahrung.